Jungen U15 belegen Platz 2 bei Norddeutscher Mannschaftsmeisterschaft

29.06.2015

Die Jungen U15 der Judo Crocodiles Osnabrück belegen bei den Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften im hamburgischen Norderstedt Platz 2 und liefern eine überzeugende Team-Leistung ab. Dabei konnte Trainer Teja Ahlmeyer nur 7 der 8 Gewichtsklassen aus denen ein Team besteht besetzen, so dass die Crocos in jeder Partie schon einen Zähler Rückstand aufholen mussten. Die Norddeutsche Meisterschaft ist die höchste offizielle Wettkampf- bzw. Meisterschaftsebene dieser Altersklasse. Zum Auftakt gelang den Crocos ein 5:3 Erfolg über das Team aus Bremen. Eine 5:3 Niederlage gegen das favorisierte Team von TH Eilbeck/Hamburg bedeutete für die Hasestädter die Halbfinalauseinandersetzung mit dem Team aus Hildesheim, gegen die die Crocodiles im Finale der Landesmannschaftsmeisterschaft denkbar knapp verloren hatten. Doch die Revanche gelang und die Hildesheimer wurden mit einem deutlichen 5:2 auf den Bronzerang verwiesen. Im Finale musste das Team der Crocodiles erneut gegen das Team aus Eilbeck antreten, die sich im anderen Halbfinale gegen Budokan Lübeck knapp durchgesetzt hatten. Erneut waren die Hamburger nicht zu stoppen und das Finale ging mit 6:2 verloren. Trainer Teja Ahlemyer zeigte sich jedoch sichtlich zufrieden und bescheinigte seiner Mannschaft eine tolle Leistung: "Das Finale war viel knapper als es sich auf dem Papier liest, trotz des 6:2 waren die Kämpfe sehr knapp und unglücklich und mit einem Funken mehr Glück hätte es auch andersherum ausgehen können!" Besonders hervorgetan haben sich Dominik Drexler der alle 4 Begegnungen eindrucksvoll für sich entscheiden konnte und auch Youngster Alex Ster zeigte eine beeindruckende kämpferische Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

Auf dem Bild von links nach rechts: Philip Drexler, Dimitri Smyatkin, Steffen Kleemann, Alex Ster, Theodor Rupp, Dominik Drexler, Luca Ziehe, Maurice Käufler





Wieder Bronze für Lea Püschel

23.06.2015

Nach ihrem Erfolg in Minsk konnte Lea Püschel nun auch bei den European Open in Celje/SLO die Bronzemedaille in der Klasse bis 70 Kg gewinnen. Nach Siegen über Ausma/NED und Maltseva/RUS unterlag Lea im Halbfinale gegen Odink/NED, konnte sich aber im Kampf um Bronze gegen Hofmann/POL durchsetzen und fährt nun mit der zweiten Medaille im Gepäck zur Universiade nach Südkorea.
Viel Erfolg!


Malte Kleemann Fünfter bei den deutschen Meisterschaften im Ju-Jutsu

16.06.2015

Am 14. Juni 2015 fanden im Niedersächsischen Winsen a.d. Luhe die deutschen Meisterschaften im Ju-Jutsu statt.
Malte Kleemann erreichte bei seinem Debüt auf Bundesebene einen hervorragenden fünften Platz. In einem starken Feld zeigte Malte sehr starke Leistungen. Nachdem er den ersten Kampf mit Full Ippon vorzeitig gewann, verlor er nur knapp geschlagen den zweiten Kampf. In der Trostrunde ging dann der Kampf um den dritten Platz auch knapp an den starken Gegner.
Am Ende stand der fünfte Platz als Ergebnis fest. Die Trainer Björn Ebert und Martin Menge blicken voller Stolz auf die zurückliegende Wettkampfsaison. Alle Wettkämpfer haben die Erwartungen mehr als erfüllt.


    








Zu Gast bei Freunden

10.06.2015

Vom 5. bis zum 7.6. fand das mittlerweile zur Tradition gereifte Trainingslager der Ju-Jutsukas auf Norderney beim dort ansässigen Verein "Seagulls Norderney" statt.
Nach der Ankunft bei bestem Wetter hieß es erstmal "Auf zum Strand ". Anschließend wurden die Zimmer bezogen. Gegen 20 Uhr fand dann das erste Training unter der Leitung von Trainer Björn Ebert statt. Krokodile und Seemöwen trainierten anderthalb Stunden mit viel Spaß zusammen.
Am nächsten Morgen um 10 Uhr wurde dann zum zweiten Mal trainiert. Dieses Mal leitete Trainer Martin Menge das Training. Nach dem Mittagessen wurde der Nachmittag im Kletterpark Norderney verbracht. Alle Beteiligten waren einstimmig der Meinung "Super". Am selben Abend trafen sich die beide Vereine zum gemütlichen Beisammensein am Strand bei einem Grillfest, um die Vereinsfreundschaft zu festigen.
Am Sonntagmorgen trafen sich dann beide Vereine bei bestem Wetter wieder am Strand um die letzte Trainingseinheit gemeinsam unter der Leitung von Ruben Bijkerk zu genießen. Für alle Beteiligten eine völlig neue und spannende Erfahrung.
Am Sonntag Nachmittag hieß es dann Abschied nehmen. Unter dem Motto: Wir kamen zum Taining und gingen als Freunde.


    








Vereinsmeisterschaft der "Kleinen"

10.06.2015

Am Samstag den 6.6.2015 fanden die ersten Vereinsmeisterschaften unseres Judonachwuchses statt. Wir wollten besonders den Wettkampfneulingen die Chance bieten, erste Wettkampferfahrungen zu sammeln. Dank der Hilfe von Nils Becker, Sarah Sachse, Christoph Glüsenkamp, Gerd Müller und Jörg Klöcker die sich als Kampfrichter zur Verfügung stellten, wurde das Turnier innerhalb von 2 Stunden durchgeführt.
Am Ende gab es Glücksbringerkrokodile für die Meister und Meisterinnen sowie süße Trostkrokodile für alle.

Im Folgenden die Ergebnisse unserer Besten:
-20 Kg 1. Lilian Bücker, -24 Kg 1. Leonard Giabbiconi, -27 Kg 1. Vincent Bücker,- 29 Kg 1. Sophie Lafleur, -30 Kg 1. Rayane Chenine, -34 Kg 1. Lara Joy Galuschka, +34 Kg 1. Finn Luca Reddig, der auch den Technikerpreis durch sein großes Technikrepertoire erkämpfte.





Lea Püschel gewinnt Bronze bei den European Open in Minsk!

07.06.2015

Nach einem Sieg gegen Brohlih aus Slowenien unterliegt sie im Poolfinale der Israelin Wildikan. In der Trostrunde setzt sie sich gegen Makhuka aus der Ukraine durch und schlägt sich im Kampf um die Bronzemedaille Moreira aus Angola. Herzlichen Glückwunsch!


U15-Teams der Crocodiles auf Platz Zwei und Drei!

07.06.2015

Bei den Landesmannschaftsmeisterschaften der U15 in Nordhorn konnten die Crocodiles Osnabrück gleich zwei mal Edelmetall einstreichen.
Die männliche U15 erzielte ein sehr gutes Ergebnis und wurde Vizemannschaftsmeister auf Landesebene. In der Vorrunde gelang den Crocodiles ein 6:2 Sieg gegen Holle und ein 5:3 Erfolg gegen das Team aus Hildesheim. Im Halbfinale konnten sich die Jungs erneut mit 6:2 gegen das Holler Team durchsetzen, die sich über die Trostrunde für das Halbfinale qualifiziert hatten. Gleiches gelang auch den Hildesheimern, die im anderen Halbfinale Nordhorn besiegen konnten und den Crocodiles im Finale erneut gegenüber standen. Leider ging das Finale mit 4:3 denkbar knapp zu Gunsten der Hildesheimer aus.
Die Mädchen belegten nach einer 6:1 Niederlage gegen Hildesheim, einer 5:2 Niederlage gegen Visbek und einem 4:3 Sieg gegen Nordhorn einen guten 3. Platz.
U15 männlich: Philip Drexler, Luca Ziehe, Alex Ster, Steffen Kleemann, Maurice Käufler, Dimitri Smyatkin, Domenik Drexler und Theodor Rupp.
U15 weiblich: Freia Köster, Pia Wiechmann, Henriette Gatter, Vivien Kuck, Pia Ziehe, Angelina Tran, Johanna Hillig und Neele Vocke.